Autorenliste

Titelliste

Teil1 Eine Berliner Geschichte, die deutsche Geschichte ist

Teil2 Anjeschmiert - Eine Ostberliner Geschichte, die auch deutsche Geschichte ist

Titel der Reihe:

Berliner Lebensbilanzen Nr.: 13

ISBN Nr.:

978-3-932837-35-7

Autor

Brust, Waldemar

Lektorat / Bearbeiter

Körner, Franziska

Vorwort / Nachwort

José Ortega y Gasset / Körner, Franziska

Titel / Graphik / Foto

Körner, Franziska / Körner, Lutz

Erscheinungsjahr

2012

Seitenzahl

1.260

Abbildungen

148

VonDamalsbisGesternT2

Höhe x Breite in cm

20,5x14

Bindung

Broschur / Klebebindung

Verkaufspreis

59,50 €

Lieferbarkeit

lieferbar

Internationale Bibliotheken, die den Buchtitel zur Ausleihe bereitstellen

In dem Zweiteiler »Von Damals bis Gestern« schildert Waldemar Brust ausführlich sein Leben und das der engen Verwandten. Der erste Teil, »Mittag-Zeit«, hätte auch »Von Schlesien zum Schlesischen Bahnhof« heißen können. Brusts Eltern, aus dem Schlesischen stammend, heirateten 1897 in Posen. Die Übersiedlung der damals sechsköpfigen Eisenbahnerfamilie 1919 nach Berlin-Friedrichshain an den heutigen Ostbahnhof, Notzeiten in der Weimarer Republik, Schul- und Lehrjahre, Militärzeit/ Heimatfront, der Zusammenbruch des Dritten Reiches, Wiederaufbau Berlins und die schwierige Existenz als Exot, nämlich privater Tankstellenbetreiber in Ost-Berlin, der Mauerbau wie -fall und auch die deutsch- deutsche Vereinigung sind Stationen, die in diesem detaillierten Panorama eindringlich nacherlebt werden können. Dazu gehören neben überaus unterhaltsamen Geschichten von Mitmenschen, wie die Bemühungen des älteren Bruders, nach der Entnazifizierung in Bayern wieder Fuß zu fassen, die eigenen Erlebnisse, z.B. der Gang über die Grüne Grenze als damaliger Bürger der sowjetischen Besatzungszone sowie die Schikanen während der »angeschmierten« DDR-Jahre bei seinem ungebrochenen Willen, sich als Selbständiger durchs Leben zu schlagen.

Waldemar Brust gibt wie wohl kein Zweiter interessante Einblicke in die Mineralölbranche, angefangen von der Lehrlingszeit bei der Kommanditgesellschaft Beulke & Co. bis hin zur deutsch-russischen Naphta AG, später MINOL, was ein 47seitiger Dokumententeil belegt. Seine Vita ist die Autobiographie eines von der Stadt geprägten Berliners, der sich aber doch von denen mit einer langen urberliner Ahnenkette unterscheidet, weswegen er auch einen ganz eigenwilligen Schreibstil des Dialekts benutzt, welchen er mehr zitiert als selber spricht. Und das spricht eben auch für sich.

Ausschnitt aus Videogespräch

Zeitungsartikel :

Der Tagesspiegel 1999

www.sortiment-Spreehund.de Franziska Barbara Körner Spreehund Verlag Spreehundverlag Spreehund Sortiment Spreehund Sebastian Langkorn Lutz Körner Franziska Körner

Bestellungen

Spreehund - Verlag

Von Damals bis Gestern 2 Bände

Home Seite 1

Verlag

Berliner Lebensbilanzen

VonDamalsbisGesternT1

Berliner Lebensbilanzen - Überblick